2021 Rosé Saignée trocken

9,50 

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

12,67  / 1,0 Ltr

Artikelnummer

Gebinde

Qualität

Rebsorte

, , , ,

Farbe

Roséwein

Geschmacksempfinden

Jahrgang

Alkohol (% vol.)

Restzucker

Säure

Allergene

Beschreibung

Ausgewogen mit viel Tiefgang erhält der Rosé Saignée seine Fruchtigkeit und betört mit Noten von roten Pflaumen und Kirschen. Der Abgang hält lange an und hinterlässt ein Aroma das an Rosenblättern erinnert.

Ein kräftiger Rosé der nach dem Saignée Verfahren hergestellt wurde. Die auch in Deutschland immer beliebter werdende Methode stammt aus Frankreich und bedeutet soviel wie “bluten” oder “zur Ader lassen”. Nach einer kurzen Maischestandzeit aus roten Trauben, wird circa 20% des Mostes abgezogen und weiter zu Roséwein vergoren. Somit wird ein Teil des Rotweins, der noch zurückbleibt “ausgeblutet”. Ein klassischer Effekt dieser Methode ist es, dass der resultierende Rotwein durch den abgezogenen Most, intensiver und vollmundiger wird.

Für diese Methode ist demnach nur Lesegut aller höchster Qualität geeignet und resultiert in Rosés, welche kräftiger und dunkler sind als seine Artgenossen!

 

Die passende Speiseempfehlung zum Wein:

Pasta mit “Pinker Sauce”

Im mediterranen Raum sehr beliebt sind Nudelgerichte mit einer Tomaten-Sahne Sauce, welche dem ganzen eine pinke Färbung verleiht.
Die Pasta kann man so pur wie im Rezept exzellent genießen, oder man fügt zusätzlich verschiedene Kräuter hinzu und Shrimps, Hähnchenstreifen oder Räuchertofu.

Das Rezept (für 4 Personen)

-400 g Pasta (Rigatoni eignet sich hervorragend)

-1 große Zwiebel

-3 Zehen Knoblauch

-400 g Passata aus Tomaten

-3 EL Olivenöl

-Einen halben Becher Sahne

-Einen halben Mozzarella

-100ml Milch

-2 TL Gemüsebrühe

–Basilikum (am besten frisch gehackt)

-Salz, Pfeffer, Paprika, Prise Zucker und evtl. Chili Flocken

 

1. Zwiebeln und Knoblauch klein hacken. Wasser in einem separaten Topf aufsetzen.

2. In einer Pfanne mit Butter für goldbraun anbraten.

3. Nudeln in das Kochende Wasser mit Salz geben.

4. Passata zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben. Gemüsebrühe darin verrühren.

4. Nach kurzem Köcheln den Basilikum, eine Prise Salz und die Gewürze nach Belieben hinzugeben.

5. Mit Sahne, Milch und klein gemachtem Mozzarella verfeinern und nochmal kurz umrühren.

6. Nochmal abschmecken und eventuell mit Shrimps und Co. servieren und oh! Natürlich den Rosé Saignée einschenken! Chin Chin.

Diese Weine werden Ihnen auch schmecken…